Senioren Servicedienste Köln e. V. – Kölner FriedhofsMobil


Spende aus Verabschiedung von Josef F. Terfrüchte für das Kölner Friedhofsmobil

erstellt am: 28.08.2014 | Kategorie(n): Neuigkeiten

7.500 Euro zur Förderung der Seniorenmobilität in Köln

Die Verabschiedung des langjährigen Geschäftsführers der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärtner eG, Josef F. Terfrüchte, war der Anlass, um für Spenden zugunsten des erfolgreichen und gemeinnützigen Seniorenprojektes „Kölner Friedhofsmobil“ zu werben. „Anstatt persönlicher Abschiedsgeschenke wollte ich lieber helfen, den Fahrbetrieb zum Friedhof für viele Hundert geh- und sehbehinderter Kölner Bürger sicherzustellen. Unsere Idee aus dem Jahre 2002 sollte noch einmal in den Focus meiner Gäste aus der Kölner Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gerückt werden. Der Stellenwert dieses kostenlosen Service für vereinsamte ältere Menschen, die dadurch regelmäßigen Kontakt zur Außenwelt bekommen, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden“, ist sich Terfrüchte aus 12-jähriger Erfahrung sicher.

Insgesamt 7.500 Euro kamen durch Einzelspenden im Zusammenhang mit der Abschiedsfeier in der Kölner Flora zusammen. Dieser große Betrag wird von Herrn Terfrüchte persönlich dem Senioren Servicedienste Köln e.V. für die weitere Arbeit in diesem Jahr zur Verfügung gestellt. „Das Gesamtbudget unseres Vereins beträgt allerdings mehrere Zehntausend Euro, so dass wir jedes Jahr aufs Neue bangen müssen, ob unsere Partner und Sponsoren aus der Kölner Wirtschaft und Gesellschaft uns weiterhin in großzügiger Weise unter die Arme greifen“, betont Josef F. Terfrüchte.

Die Idee des Vereins:
Den Kölner Senioren soll mit der Bereitstellung des „Kölner Friedhofsmobils“ die Pflege von sozialen Kontakten und die Teilnahme am Leben in Ihrer Wohnumgebung ermöglicht werden.

Viele Menschen leiden im Alter unter Einsamkeit und sozialer Isolation oder sind durch eine Gehbehinderung im Leben eingeschränkt. Die Not, die diese Menschen haben, besonders beim Tod eines Partners, wird oft nicht gesehen, ist aber dennoch gravierend. Täglich erleben wir die Freude und Dankbarkeit der mitfahrenden Senioren. Sie bestätigen uns immer wieder aufs Neue, dass der regelmäßige Friedhofsbesuch ein wichtiger Teil in ihrem Leben ist.

Kostenlos & unkompliziert!
Am 24. April 2002 hat das 1. Kölner FriedhofsMobil seinen Betrieb aufgenommen. Unser FriedhofsMobil-Service ist – vom Telefonat bis zur Abholung und Begleitung ans Grab – absolut kostenfrei. So ist es auch für Senioren und Gehbehinderte mit kleinem Geldbeutel nicht mehr länger ein Luxus, zu den Grabstätten der Angehörigen zu gelangen.

20140822_091446_

Vollständige Pressemeldung als PDF