Senioren Servicedienste Köln e. V. – Kölner FriedhofsMobil


Kölnische Rundschau: GLÜCKWUNSCH! – 1000 Euro gegen die Isolation

erstellt am: 20.01.2014 | Kategorie(n): Presse

SSK_KRS_160114_Spende-Sparda-BankSeit 2002 fährt das Friedhofsmobil desVereins „Senioren Servicedienste Köln“ alte oder gehbehinderte Menschen zur Grabstätte ihrer Angehörigen. „Wir wollen damit die Menschen aus der Isolation herausholen“, erklärt der Vereins vorsitzende Josef F. Terfrüchte. Der Service ist komplett kostenfrei und wird vollständig durch Spenden und von den Mitgliedsbeiträgen getragen. Auch die Kölnische Rundschau hat bereits mehrfach mitgeholfen und durch eine Spende der Rundschau- Altenhilfe „DIE GUTE TAT“ das mittlerweile vierte Auto finanziert.

Eine Spende über 1000 Euro konnten Terfrüchte und Fahrer Godehard Bettels gestern in der Geschäftsstelle des Vereins von der „Sparda-Bank West eG“ entgegennehmen. „Ich habe Herrn Terfrüchte letztes Jahr während der Seniorenwoche kennengelernt. Bis dahin hatte ich noch gar nichts von dem Friedhofsmobil gehört“, erklärt Vertriebsleiter Ralf Görres. Er sei direkt davonüberzeugt gewesen, „dass das eine tolle Sache ist“. (roe)

Quelle: Kölnische Rundschau, Köln vom 16.01.2014, S. 32